Presseberichte
Lüdenscheid - Bauen & Wohnen

Messe im MK erstmals online

come-on.de | Pressebericht 25.05.20

Virtuelle Lösung: Messe im MK erstmals online

Lüdenscheid - Wenn die Besucher nicht zur 21. Messe Bauen und Wohnen Märkischer Kreis kommen können, kommt die Messe zu den Besuchern:

Die Firma MesseCom hat die Verschiebung der Lüdenscheider Veranstaltung genutzt, um erstmals eine virtuelle Messe zu entwickeln. Viele Aussteller aus der Region, die auch im April in Lüdenscheid dabei gewesen wären, haben ihre Teilnahme bereits zugesagt. Weitere Anmeldungen sind noch möglich.

Ganz wie bei einer realen Messe ist ein fester Veranstaltungszeitrahmen gesetzt: Vom 12. bis zum 14. Juni, jeweils von 10 bis 17 Uhr, wird die Online-Messe Bauen und Wohnen Märkischer Kreis „geöffnet“ sein. Das heißt: In dieser Zeit sind die Aussteller unmittelbar für Anfragen und Gespräche erreichbar, aber eben nicht am Messestand in und um die Schützenhalle, sondern per Chat, Telefon oder E-Mail aus ihrem Homeoffice. Außerdem werde ein messetypisches Rahmenprogramm mit Fachvorträgen und Vorführungen geboten, diesmal eben per Live-Stream.

Die Aussteller können verschiedene Möglichkeiten nutzen, um mit den Messebesuchern ins Gespräch zu kommen, je nachdem welche technischen Voraussetzungen sie dafür haben. Die Firma Messecom bietet die Infrastruktur, angefangen von einem Call-Center, das konkrete Gesprächstermine zwischen Kunden und Aussteller ausmacht beziehungsweise die Kontakte vermittelt, bis hin zum eigenen Chatroom oder Live-Vorführungen per Video, direkt anwählbar von dem jeweiligen virtuellen Messestand.

Diese werden von Grafikdesignern mit allen Informationen, die die Aussteller bieten wollen, gestaltet und jeweils passend verlinkt mit bereits bestehenden Angeboten der Aussteller. Aber auch, wer bislang online nicht oder nur wenig präsent ist, kann diese Form der Messe nutzen, betont Jürgen Bürschel von der Firma Messecom. Letzlich reiche es, per Telefon oder E-Mail erreichbar zu sein, gegebenenfalls bündele das Callcenter Anfragen, um Rückrufe zu ermöglichen.

Die Messebesucher wiederum können sich bequem von zuhause aus via PC, Laptop, Tablet oder Smartphone durch verschiedene Messehallen klicken und auch an den virtuellen Ständen sind verschiedenen Verlinkungen möglich – je nach Aussteller. Geplant ist unter anderem, so kündigt Bürschel an, die Seite nach verschiedenen Themen zu strukturieren, so dass jeder Besucher gezielt nach den Themen suchen kann, die ihn interessieren, und zu den passenden Ausstellern gelotst wird. Ebenso soll das Rahmenprogramm leicht abrufbar sei, auch zeitversetzt sollen Vorträge oder Vorführungen anzusehen sein.

Freigeschaltet sein wird die Seite ab dem 12. Juni für insgesamt sieben Tage. So dass in diesem Zeitrahmen auch außerhalb der Öffnungszeiten ein virtueller Messebesuch möglich ist, 24 Stunden täglich – allerdings ohne die Gewährleistung, dass die Aussteller unmittelbar ansprechbar sind.

Jürgen Bürschel betont, dass es sich dabei um ein Pilotprojekt handelt. Wenn das Konzept aufgeht, kann er sich vorstellen, mit solchen virtuellen Präsentationen auch langfristig das Angebot an Fachmessen in der Region zu ergänzen. Als neuer Termin für eine reale Messe Bauen und Wohnen Märkischer Kreis auf dem Schützenplatz Loh sind derzeit der 15. und 16. August vorgesehen, sofern ein Messebetrieb bis dahin möglich sein wird.


20. Bauen & Wohnen Märkischer Kreis

Jubiläumsveranstaltung 20. Bauen & Wohnen Märkischer Kreis

Lüdenscheid | 10. April 2019
Zur diesjährigen Jubiläumsveranstaltung 20. Bauen & Wohnen Märkischer Kreis, gab es bereits im Vorfeld der traditionellen Baumesse die Glückwünsche und Blumen überreicht durch die Projektleitung Frau Anke Hüsch (Veranstalter MesseCom), für den jeweils 100. Aussteller und den 125. Teilnehmer.

Freuen konnten sich Frau Daniela Winkler mit Kollegin Anna Prinz von der Firma Schade Immobilen aus Herscheid. In Vertretung für das BNI Unternehmernetzwerk Bergstadt in Lüdenscheid freute sich auch Herr Burkhard Tienken, Adler Immobilien, Lüdenscheid.
(von links)


19. „Bauen und Wohnen“ auf dem Loh

Pressebericht come-on.de

come-on.de | Autor: Christian Spies | 26. März 2018

Lüdenscheid - Ein Rundum-Sorglos-Paket für Bauherren, Sanierer und Renovierer – das versprechen die Organisatoren der 19. „Bauen und Wohnen“-Messe. Die Veranstaltung findet am 21. und 22. April jeweils von 10 bis 18 Uhr in der Schützenhalle Loh und einer weiteren Halle auf dem Schützenplatz statt.

Rund 130 Aussteller, die fast alle aus der Region kommen, wollen das Gelände in „ein Mekka für Häuslebauer, Eigenheimbesitzer und Renovierer“ verwandeln, heißt es in einer Pressemitteilung. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist kostenlos. Dass die Messe bereits zum 19. Mal stattfindet, sei eine „reife Leistung“, erklärte Dirk Aengeneyndt, Mitarbeiter der Stadtverwaltung. Er betonte: „Es ist toll, dass das immer wieder klappt.“

Regionales Gütesiegel
An dem Aprilwochenende sind Handelsfirmen, Handwerksbetriebe, Bauunternehmen, Makler und Finanzdienstleister auf dem Gelände vertreten. Dass diese überwiegend aus der Region kommen, sei ein Gütesiegel, betonte Jürgen Bürschel vom Veranstalter Messecom Süd. Zu den Ausstellern gehört unter anderem Natürlich Wohnen Theis, Tischlerei und Spezialist für Einrichtung. An dem Stand stehe das Thema Sicherheitstechnik im Mittelpunkt. Die richtige Beratung sei beim Thema Einbruchsschutz sehr wichtig. Wer Haus oder Wohnung direkt richtig ausstatte, erspare sich meist eine teure Nachrüstung, betonte Inhaber Frank Theis. Auch die Firma Fliesendesign Nüsken ist bei der Messe vertreten. Jan Peter Nüskens Unternehmen ist spezialisiert auf „nahezu fugenlose“ Verspachtelungen.

Das Smart Home im Fokus
Dass das Thema „Smart Home“ – also ein vernetztes Zuhause, das sich beispielsweise mit dem Handy steuern lässt – eine immer wichtigere Rolle spiele, betonte Ralph-Guido Kuhnhold, Bauherrenfachberater bei Heinz von Heiden. Ein weiterer Schwerpunkt auf der Messe ist das Thema Energie. Hierzu will unter anderem das Unternehmen Gerhard Mann; Heizungs-, Klima-, Lüftungs- und Sanitärkundendienst; informieren. Auch Markisen Bloink und die Volksbank sind neben vielen weiteren Ausstellern bei der Messe vertreten.
entnommen aus: www.come-on.de


Größer denn je - Baumesse am Loh

Pressebericht Lüdenscheid - Baumesse am Loh

DER WESTEN | 14.03.2013

Die 14. Messe „Bauen und Wohnen Märkischer Kreis“ wird die bislang größte ihrer Art. Wie Messeveranstalter Jürgen Bürschel und die Verantwortlichen der städtischen Wirtschaftsförderung mitteilen, haben sich für das Wochenende des 20. und 21. April bislang 130 Aussteller aus zahlreichen Branchen angemeldet, darunter Handwerksbetriebe, Handelsfirmen, Bauunternehmer, Makler und Finanzdienstleister. Sie wollen ein breites Publikum zum Loh locken, besonders aber Häuslebauer, Eigenheimbesitzer und Renovierer.

Träger der Messe sind diesmal die Gesellschaft zur Wirtschafts- und Strukturförderung des Märkischen Kreises (GWS), die Kreishandwerkerschaft sowie die Wirtschaftsförderung der Stadt. Deren Vertreter, Dirk Aengeneyndt und Peter Treu, erläuterten das „besondere Messethema Energie im Bereich Bauen und Wohnen“. Von Solartechnologien, alternativen Heizmodellen oder kosten- und CO2-sparenden LED-Technologien bis zu Möglichkeiten der Isolation und Sicherheitssysteme reicht die Palette der Angebote.

Wie schon im vergangenen Jahr präsentieren sich auf der „Bauen & Wohnen“ wieder mindestens zehn Unternehmen aus Halver auf einem großen Gemeinschaftsstand. Ansonsten haben Bürschel und sein Team bei der Auswahl der Aussteller fast ausschließlich auf regionale Akteure gesetzt.

Hallenplanungen laufen auf Hochtouren
Gleich am Eingang zum Messegelände soll ein künstlicher Wasserfall des Kiersper Stahlbaubetriebs Frank Lüttringhaus auf die Innovationskraft heimischer Handwerker hinweisen. Experten des Verbandes freier Architekten werden im Rahmenprogramm zum Thema „Der Wunsch zum eigenen Traumgarten“ referieren. Energieberater und Fachleute für Innenausbau runden das Vortragsprogramm ab.

Die Hallenplanungen laufen auf Hochtouren. Unternehmen, Hersteller und deren Vertriebspartner, die laut Jürgen Bürschel „von ihren Dienstleistungen und Produkten überzeugt sind und den Wettbewerb nicht scheuen“, können sich noch zur Teilnahme anmelden. Informationen gibt es im Internet unter
www.messeluedenscheid.de oder Tel. 0 27 41 / 93 34 44.
Die Messe ist an beiden Tagen jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.
entnommen aus: www.derwesten.de

Presseartikel


Übersicht Messen | Kontakt

 

  • 1
  • 2
  • 3

Kontakt

Jürgen Bürschel
Telefon: 02741 - 933 444
Email: jb@messecom.eu

Marius Müller
Telefon: 02661 - 9173 236
Email: mm@messecom.eu
 


Anfrage

Newsletter

Immer aktuell Informiert über unsere Messen und Veranstaltungen!

...jetzt anmelden

Ich stimme dem zu Nutzungsbedingungen

News

Messe-Termine 20/21

Haben Sie schon Ihre nächsten
Messeteilnahmen geplant und
im Kalender eingetragen?
Denn auch 20/21
heißt es wieder:
Auf die Messe! Fertig! Los!


Messetermine

MesseCom Süd verwendet Cookies, um die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu.